FANDOM


Die Südfelder sind eine Landmarke, die die Felder südlich von Michelbinge bezeichnet. Die Südfelder sind Ackerland, das durch Bauern genutzt werden kann, sie gehören indirekt zur Handwerksmesse in Michelbinge.

HandwerkBearbeiten

  • Getreide-Ackerland
  • Pfeifenkraut-Ackerland
  • Gemüse-Ackerland
  • Werkbank

FigurenBearbeiten

ÜberlieferungBearbeiten

Die Bingen-Felder sind das größte Ackerland im Westviertel, in dem die meißten Lebensmittel des Auenlandes hergestellt werden.


Siedlungen, Gebiete und Landmarken im Auenland

Siedlungen:

Balgfurt -- Buckelstadt -- Dachsbauten -- Froschmoorstetten -- Hobbingen -- Lützelbinge -- Michelbinge -- Nadelhohl -- Oberbühl -- Schären -- Stock -- Waldhof -- Wasserau -- Wegscheid

Gebiete:

Die Bingen-Felder -- Binsenmoor -- Der Bruch -- Brückengau -- Der Bühl -- Grünbergland -- Grünfeld -- Hobbingen-Wasserau -- Nord-Brückengau -- Schiefertonwald -- Siedlung Auenland -- Tukland

Landmarken:

Affalters -- Bärenhöhlen -- Beutelsend -- Bockenburger Fähre -- Bolusstein -- Brandyweinbrücke -- Brückengaus Mauer -- Brücke von Wasserau -- Dora Braunlocks Hof -- Drei-Viertel-Stein -- Engkleve -- Der Festbaum -- Die Froschmoore -- Gasthaus "Adler und Kind" -- Golfimbuls Höhle -- Die Große Weide -- Höfe in Oberbühl -- Das Knochen-Thal -- Der Krauthof des Alten Odo -- Langfurch -- Lobs Hain -- Longo Lochners Hof -- Die Luchhöhe -- Mathom-Haus -- Methel-Bühne -- Nadellichtung -- Platschfußens Felder -- Quellbrücke -- Sandigmanns Mühle -- Sandsons Hof  -- Scharmützel-Lager -- Die Scheune -- Der Steinbruch -- Südfelder -- Stockturm -- Tom Hüttingers Hof -- Tor zu den Höhen -- Tor zum Binsenmoor -- Tor zum Südviertel -- Trollkuppe -- Verlassenes Elbenlager -- Wolfsbau

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.